Glisser pour plus
d'information

Dienststelle für psychologische Abklärungen

Kognitive Beeinträchtigungen sind sehr häufig während psychischen Erkrankungen, vor allem wenn ein Störungsereignis über längere Zeit fortbesteht oder wenn es sich wiederholt. 
Diese Beeinträchtigungen können auch nach Abklingen der Krankheit anhalten. Sie können ein Hindernis für eine wirksame Therapie, für eine Rückkehr an den Arbeitsplatz und den familiären Zusammenhalt sein sowie dem Selbstwertgefühl schaden und sogar Grund für einen Rückfall sein.

Aufnahme

Im Notfall

Der Notfall und Krisendienst ist von Montag bis Freitag von 08.30 bis 17.30 Uhr geöffnet.
0844 580 580

Unsere Leistungen sind durch die Grundversicherung abgedeckt (KVG)

Beurteilung der Persönlichkeitsstruktur

Die Dienststelle bietet auch Persönlichkeitstests (Rorschach, TAT) an, welche eine vertiefte Darstellung der Persönlichkeit möglich machen.

Neuropsychologische Abklärung

Die neuropsychologische Abklärung besteht aus einer Überprüfung verschiedener kognitiver Funktionen (Aufmerksamkeit, Gedächtnisleistung, exekutive Funktionen [gezieltes, zweckmässiges Handeln], Sprache, Praxie [Bewegungsgeschick], Gnosie [Bedeutungserfassung], geistige Leistungsfähigkeit, Geschwindigkeit der Informationsverarbeitung) und zwar mit Hilfe von “Papier und Bleistift-Tests“ sowie Computertests.

Eine neuropsychologische Abklärung dient verschiedenen Zwecken: Prävention, Ermitteln von Schwierigkeiten, berufliche oder schulische Beratung.

Sie ermöglicht unter anderem :

  • eine kognitive Befundaufnahme, um das Funktionsvermögen einer Person zu einem Zeitpunkt T bestimmen zu können
  • die Erstellung eines Profils der kognitiven Stärken und Schwächen
  • die Überprüfung der Wirkung einer Medikation oder einer Therapie auf die kognitiven Funktionen
  • Vertiefung einer Diagnose

Die Befundaufnahme umfasst ein Interview, eine Abklärung während mehrerer Sitzungen sowie eine mündliche und schriftliche Präsentation der Ergebnisse.

Kognitive Förderung

Sobald eine neuropsychologische Untersuchung abgeschlossen ist, kann eine kognitive Förderung begonnen werden, wenn Schwierigkeiten nachgewiesen worden sind.
Die kognitive Förderung ist eine computergestützte Therapie, welche es erlaubt, die beeinträchtigten kognitiven Fähigkeiten gemäss individuell angepassten Zielsetzungen zu stärken. Das Ziel ist es, die Unabhängigkeit des Patienten zu unterstützen und seine Lebensqualität zu verbessern.

ADHS Abklärung bei Erwachsenen

Studien schätzen, dass 5% der erwachsenen Bevölkerung mit einer Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung (ADHS) lebt und dass mehr als die Hälfte davon sich dessen nicht bewusst ist. Viele Erwachsene mit ADHS konsultieren einen Arzt um, zum Beispiel, Angststörungen, eine affektive Störung oder Eheprobleme zu behandeln, ohne zu wissen, dass die Ursache für ihren Zustand eine ADHS ist.

Die Dienststelle für psychologische Abklärungen führt die diagnostische Untersuchung der Aufmerksamkeitsdefizitstörung mit oder ohne Hyperaktivität (ADHS) mit einem allgemein anerkannten Bewertungsprotokoll durch.

Das Zentrum “Les Toises“ bietet nach einer Diagnose von ADHS auch Hilfe und Unterstützung an (Einführung von Medikamenten, Psychoedukation, kognitive Förderung).

Betreuungsmodalitäten

Ein Arzt, eine medizinische Fachperson, eine Interventionsperson aus dem schulischen Umfeld oder der Patient selbst können psychologische und neuropsychologische Abklärungen beantragen, entweder oder indem sie den Empfang des Zentrums Les Toises kontaktieren.

Die Dauer einer Abklärung ist von der Situation und den individuellen Bedürfnissen abhängig.

© 2020 Les Toises – psychiatrisches und psychotherapeutisches Zentrum
Les Toises - Centre de psychiatrie et psychothérapie ist eine Dienstleistungsmarke von GAMMED AG, Baarerstrasse 137, 6302 Zug

Nouvelle fonctionnalité de votre application
Les Toises

Consultez désormais tous vos rendez-vous dans l’onglet « Rendez-vous» de votre espace personnel.

Découvrir